Mittelweser-Navigator

Ernst-Jünger-Villa / Meßwarb Baustil

Adresse

Brunnenstraße
31547 Rehburg

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ernst Jünger Villa

Ernst Jünger Villa

Die Jünger-Villa ist ein weiteres Bauwerk, das Ernst Meßwarb entworfen hat. Der Kaufmann allerdings, der sich 1901 diese Villa errichten ließ, hatte für die wuchtigen Sandsteinsockel der Meßwarbs nicht viel übrig. Die Villa steht heute ebenso wie ihr Park mit den uralten Rhododendren unter Denkmalschutz. Die Familie des bekannten Schriftstellers Ernst Jünger (1895 - 1998) lebte von 1907 bis 1919 und war somit Namensgeber für die Jünger-Villa. Ernst Jünger floh mit 18 Jahren aus dem Elternhaus, um sich zur Fremdenlegion zu melden. Diese Episode brachte ihm seine erste Zeitungsmeldung ein, nachdem sein Vater den Minderjährigen aus Afrika zurückgeholt hatte. Ernst Jüngers Bruder Friedrich Georg schrieb in späteren Jahren das Buch "Grüne Zweige" mit Kindheitserinnerungen an die Jahre in Rehburg, das ein treffendes Bild von dem Leben vor rund 100 Jahren in dieser ländlichen Gegend zeichnet. Ernst Jünger wurde im Jahr 1965 zu seinem 70. Geburtstag von der Stadt Rehburg-Loccum zum Ehrenbürger ernannt. 

Meßwarb-Stil
Wilhelm und Ernst Meßwarb, Architekten und Bürgermeister der Gemeinde Rehburg von 1878 bis 1938, entwerfen einen Baustil, der das Stadtbild prägt: Uhr- und Feuerwehrturm, städtische Bauschule/Rathskeller, Brunnen, Heimatmuseum, Polizei und andere private Gebäude, u.a. auch der Entwurf für die Villa des Schriftstellers Ernst Jünger (In Stahlgewittern u.a.), der Ehrenbürger der Stadt Rehburg Loccum ist.

« zurück zur Übersicht »