Mittelweser-Navigator

Burgwallanlage Heiligenberg

Adresse

Heiligenberg
27305 Bruchhausen-Vilsen

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Bei den Wallanlagen am Heiligenberg handelt es sich um die drittgrößte Burganlage in ganz Niedersachsen. Im Innenbereich befindet sich das Hotelrestaurant Forsthaus Heiligenberg. Bei dem Bau nutze man die Steilhanglage am Zusammenfluss zweier Bäche. Nur das letzte Drittel der Befestigungsanlage wurde durch einen Wall und einen niedrigen Vorwall geschützt. 1217 erhielt der Prämonstratenser-Orden die Wallanlagen als ein Geschenk des Grafen Gebhard von Wernigerode. Der Orden baute seien Klosteranlagen an den Burgwall. Nach der Auflösung des Klosters in 1543 wurden die Gebäude vollkommen geplündert. Die Untersuchungen sind noch lange nicht eingestellt. 2012 wurde eine mittelalterliche Gartenanlage nachgewiesen. Die Messarbeiten sollen in den nächsten Jahren weitergeführt werden.

Die Ringwallanlage:
Die Wallanlage wurde im frühen Mittelalter errichtet. Sie ist fast ganz von einem natürlichen Steilhang umschlossen. Die Anfahrt erfolgt von Bruchhausen-Vilsen in Richtung Heiligenberg.

« zurück zur Übersicht »