Mittelweser-Navigator

Grafenschloss zu Hoya

Adresse

Schloßstraße 3
27318 Hoya/Weser

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Foto

Foto

Auf der westlichen Weserseite entstand um 1213 die Stammburg der Grafen von Hoya als Wasserburg. Als Residenz der Niedergrafschaft hatte sie im Mittelalter eine bedeutende Rolle zwischen den Bistümern Bremen und Minden inne. Oft belagert und zerstört, aber immer wieder aufgebaut, stammen die Hauptteile der dreiflügeligen Anlage aus dem 19. Jh. Nur der Ost- und Westflügel ist im Kern mittelalterlich. Von den vielen Burgen und Schlössern, die die Grafen von Hoya im Gebiet des späteren Landkreises errichteten, ist nur dasjenige in Hoya selbst geblieben. Sein gegenwärtiges Aussehen erhielt das direkt an der Weser gelegene Gemäuer allerdings größtenteils im 18. und 19. Jahrhundert, als die alte Grafenfamilie längst ausgestorben war.

Heute ist das Grafenschloss zu Hoya Sitz des Amtsgerichts.

 

« zurück zur Übersicht »