Mittelweser-Navigator

Stadtgraben

Adresse

Bürgermeister-Stahn-Wall
31582 Nienburg

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Foto

Foto

Die Stadt entstand auf hochwassergeschütztem Dünengelände im Dreieck zwischen Weser und Aue. Zum Schutz vor Übergriffen wurde ein Graben von der Weser bis zur Aue (Meerbach) gezogen, so dass der Ort ganz von Wasser umgeben war. Nach dem Schleifen der Festung in der Franzosenzeit 1808 wurde der Graben allmählich zugeschüttet. Zu sehen ist noch ein Rest des Festungsgrabens zwischen Weser und Aue. An diesem noch verbliebenen Rest der Anlage liegt die Albert-Schweitzer-Schule, früher eine Lateinschule, heute Sitz eines der beiden Nienburger Gymnasien.

« zurück zur Übersicht »