Mittelweser-Navigator

Museum Fresenhof Nienburg

Adresse

Leinstraße 48
31582 Nienburg
Telefon: 05021 12461
Telefax: 05021 62377
E-Mail: info@museum-nienburg.de
Website: www.museum-nienburg.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

Di.-Do. 10.00-17.00 Uhr Fr. 10.00-13.00 Uhr Sa. 14.00-17.00 Uhr (Mai-Aug.) So. 14.00-17.00 Uhr

Weitere Informationen

nienburger_museum.jpg

nienburger_museum.jpg

Sagenumwobener Burgmannshof, auf dem vornehmlich die zum gräflichen Gefolge gehörenden Ritter ihren Sitz hatten. Das Baujahr ist unbekannt, als Burgmannshof wurde das Gebäude jedoch erstmals 1263 erwähnt. 1485 übernahm Arnold Frese den Hof, daher der Name "Fresenhof". Sein heutiges Aussehen erhielt der Hof nach einem Umbau 1610. Seit 1938 befindet er sich in Stadtbesitz und seit 1985 ist der Fresenhof nach gründlicher Sanierung das Haupthaus der Nienburger Museen. Die Musikschule hat dort ihren Sitz und im Nebenhaus ist das Domizil eines der ältesten Jazzclubs Deutschlands.

Das Nienburger Museum zeigt in der Dauerausstellung mit den Stichworten "Chronologie, Grenzen, Fortschritt" die Geschichte von Stadt und Landkreis Nienburg. Ein großer Schwerpunkt ist die Archäologie mit Highlights wie die Nienburger Kultur oder die Funde vom frühmittelalterlichen Gräberfeld von Liebenau. Auch die Sonderaustellungen sind im Fresenhof zu sehen.

« zurück zur Übersicht »